Anmelden
KontaktbereichKontaktbereichKontaktbereich
Unsere BLZ & BIC
BLZBIC
17052000WELADED1GZE

Vermögen bilden für morgen –
so geht Altersvorsorge heute.

Jeder wünscht sich ein sorgen­freies Leben – besonders im Alter. Richtig vorgesorgt können Sie einen Ruhe­stand genießen, der keine Wünsche offen lässt. Mit der passenden Strategie lässt sich dafür selbst im Zins­tief vorsorgen.

FAQ

Hier finden Sie Antworten auf die häufigsten Fragen zur Alters­vorsorge.

Ihr Weg führt über drei Stufen, wenn Sie Ihren Lebens­standard dauerhaft erhalten und auch Ihre Familie absichern möchten.

1. Basisvorsorge

Die erste Stufe der Alters­vorsorge besteht aus der gesetzlichen Rente, verschiedenen Versorgungs­­­werken und aus der sogenannten Rürup-Rente mit steuerlichen Vorteilen für Selbst­ständige und Frei­berufler.

2. Geförderte Zusatzvorsorge

Die zweite Stufe der Alters­vorsorge bilden private und betriebliche Vorsorge­­­maßnahmen, die durch das Alters­vermögens- und Alters­einkünfte­­­gesetz gefördert werden. Sie sparen regel­mäßig und profitieren zusätzlich von der staatlichen Förderung. Auch Ihre Angehörigen können Sie auf diesem Weg mit absichern.

3. Private Zusatzvorsorge

Die dritte Stufe der Alters­vorsorge umfasst alle Maßnahmen, die nicht staatlich gefördert sind. Das ist für Sie interessant, wenn Sie flexibler sparen möchten als bei der betrieblichen Alters­versorgung oder bei der Riester-Rente.

1. Basisvorsorge

1. Basisvorsorge

Die erste Stufe der Alters­vorsorge besteht aus der gesetzlichen Rente, verschiedenen Versorgungs­­­werken und aus der sogenannten Rürup-Rente mit steuerlichen Vorteilen für Selbst­ständige und Frei­berufler.

Grundversorgung für Arbeitnehmer.

Als Arbeitnehmer finanzieren Sie durch Ihre Beiträge die Renten von heute. Dies geschieht in der Erwartung, dass die nachfolgenden Generationen für Sie das Gleiche tun. Dieses Umlageverfahren wird Generationenvertrag genannt.Angesichts des demografischen Wandels der Gesellschaft müssen die Beiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung in Zukunft weiter steigen und die Renten weiter sinken, um den Generationenvertrag aufrecht zu erhalten. Daher stellt die gesetzliche Rente lediglich eine Basisversorgung sicher.

2. Geförderte Zusatzvorsorge

2. Geförderte Zusatzvorsorge

Die zweite Stufe der Alters­vorsorge bilden private und betriebliche Vorsorge­­­maßnahmen, die durch das Alters­vermögens- und Alters­einkünfte­­­gesetz gefördert werden. Sie sparen regel­mäßig und profitieren zusätzlich von der staatlichen Förderung. Auch Ihre Angehörigen können Sie auf diesem Weg mit absichern.

Betriebliche Altersversorgung

Ihr Anspruch auf eine betriebliche Altersversorgung ist gesetzlich verankert. Ihre Beiträge sind in der Ansparphase steuerfrei. Außerdem sparen Sie in der Regel Sozialabgaben.

Sparkassen-RiesterRente

Als Arbeitnehmer haben Sie einen gesetzlichen Anspruch auf die Riester-Rente mit staatlicher Förderung in Form von Zulagen. Auch sind Ihre Vorsorgebeiträge steuerlich absetzbar: Fällt die Steuer-Ersparnis höher aus als die Zulagen, schreibt Ihnen das Finanzamt die Differenz gut.

3. Private Zusatzvorsorge

3. Private Zusatzvorsorge

Die dritte Stufe der Alters­vorsorge umfasst alle Maßnahmen, die nicht staatlich gefördert sind. Das ist für Sie interessant, wenn Sie flexibler sparen möchten als bei der betrieblichen Alters­versorgung oder bei der Riester-Rente.

Viele Freiheiten.

Bei der privaten Zusatzvorsorge können Sie statt einer lebenslangen Rentenzahlung eine einmalige Kapitalauszahlung vereinbaren. Auch den Auszahlungs-Zeitpunkt vereinbaren Sie individuell. Viele Vorsorgewege dieser Stufe sind ohne Kapitalverlust vorzeitig kündbar – für den Fall, dass mal etwas dazwischen kommt.

PrivatRente

Mit der individuellen Beitragshöhe, Laufzeit und Versicherungssumme passt sich die private Rentenversicherung flexibel Ihren Bedürfnissen an. Passend dazu haben Sie auch bei Vertragsende die Wahl: monatliche, lebenslange Rente oder Gesamtkapital-Auszahlung.

Deka-FondsSparplan

Durch lange Laufzeiten und die damit verbundenen Chancen auf eine attraktive Rendite ist das Fondssparen gut für Ihre private Zusatzvorsorge geeignet. Sie bleiben jederzeit flexibel und Ihr Guthaben ist bei Bedarf börsentäglich verfügbar.

LBS-Bausparen

Ein Bausparvertrag hilft Ihnen bei der Realisierung der einzigen Altersvorsorge, die Sie bereits heute nutzen können: Ihr eigenes Zuhause.

Kapitalversicherung

Ausbildungsversicherung

Gut beraten

Geld zurück­legen geht eigentlich ganz einfach – am besten schon frühzeitig mit kleinen Beträgen anfangen und ein „Polster“ für später ansparen. Die Alters­vorsorge-Beratung Ihrer Sparkasse richtet sich nach Ihren Bedürfnissen und lohnt sich. Probieren Sie es aus.

Ihre Basisvorsorge

Verschaffen Sie sich hier einen ersten Eindruck, welche Einzel­lösungen die Sparkassen-Altersvorsorge umfasst. Gemeinsam mit Ihrem Berater finden Sie den richtigen Mix.

S-BasisRente

  • Altersvorsorge für Selbst­ständige und Frei­berufler („Rürup-Rente“)
  • Steuervorteile beim Ansparen
  • Auf Wunsch die ganze Familie mit absichern

  • Mit monatlichen Beiträgen aus Ihrem Brutto­gehalt
  • Steuern und Sozial­abgaben verringern
  • Bequem eine Zusatz-Rente ansparen

Deka-ZukunftsPlan

  • Kombiniert Ertrags­chancen mit speziellen Sicherheits­komponenten
  • Riester-Förderung und mögliche Steuer­vorteile nutzen
  • Flexibilität bei Ein- und Aus­zahlungen

S-RiesterRente

  • Zusätzliche Alters­vorsorge für einen entspannten Leben­sabend
  • 51 Prozent Förderung und mehr sind möglich
  • Verschiedene Spar­varianten – ganz nach Ihrem persönlichen Bedarf

PrivatRente

  • Ihre Zusatzrente fürs Alter

PrivatRente WachstumGarant

Am besten persönlich

Die Sparkassen-Altersvorsorge bietet Ihnen noch viele weitere Möglichkeiten. Welche das sind, verrät Ihnen Ihr Berater gerne persönlich. 

Geförderte Zusatzvorsorge

Deka-ZukunftsPlan

Flexibel anlegen und von staatlicher Förderung profitieren

Deka-BonusRente

  • Rendite-Chancen mit staatlicher Unterstützung
Cookie Branding
i